NEXT: Digitale Plattformen in der Kultur

Online-Plattformen oder digitale Ökosysteme in der Kultur- und Kreativwirtschaft (KuK) sind virtuelle Räume, die Kunstschaffenden und Kunstinteressierten die Möglichkeit geben, sich zu vernetzen, Inhalte und Ideen zu teilen, Werke und Ausstellungen zu präsentieren, zu vermitteln und zu handeln, Projekte zu finanzieren, und gemeinsame (künstlerische) Aktivitäten durchzuführen. Sie erweitern den Zugang zur Kunst und Kultur, indem sie Barrieren wie geografische Entfernungen überwinden und Menschen weltweit miteinander verbinden. Darüber hinaus stellen digitale Plattformen Daten und Informationen über künstlerische Trends, Veranstaltungen und Ressourcen bereit.

Digitale Plattform-Ökologien können verschiedene Formen annehmen und unterschiedliche Anwendungen anbieten. Sie decken ein breites Spektrum ab und entwickeln sich ständig weiter. Bei der Förderung von Kunst und Kultur spielen sie eine zunehmend wichtige Rolle.

Über die Landschaft der digitalen Plattformen im Bereich von Kunst und Kultur in der Schweiz ist noch wenig bekannt, was die Suche nach Antworten auf die Frage nach der Entwicklung zukünftiger Strukturen und Zugangsmöglichkeiten erschwert. In diesem Beitrag werden Bedeutung und Herausforderungen von digitalen Plattform-Ökologien skizziert und anhand von ausgewählten Fallbeispielen ein erster vergleichender Überblick über das breite Spektrum regional und national orientierter Plattform-Ökologien in den KuK dargelegt.

Citation

Betzler, D. (2024, im Erscheinen). Plattform-Ökologien in der Kultur- und Kreativwirtschaft. In TA-Swiss (Ed.), Sammelband 10. NTA-Tagung, 14.-16. November 2022, Bern.

 

Link zur Publikation (folgt)